Mittwoch, 20. November 2013

Newvember & Baileys Brownies

Ich habe mittlerweile schon so viele verschiedene "Namensänderungen" für den November gelesen, also mache ich mal mit und nenne den Monat einfach Newvember ;). Aus dem ganz simplen Grund, weil im Newvember ein paar schöne Dinge bei mir zu Hause eingezogen sind, die ich Euch so nach und nach zeigen möchte.

Den Anfang machte mein Mister E vom letzten Post und weiter geht es heute mit Marie. Ich finde, Marie ist das süßeste Geschirrtuch, seit es Geschirrtücher gibt ;).Und den Spruch von Bloomingville fand ich so schön, dass er auch unbedingt mit auf´s Foto musste...



Außer meiner neuen Anschaffung gibt es heute auch  köstliche Baileys Brownies für Euch! Der Teig wird mit einem Schwups des Cremelikörs gemacht und ist sensationell lecker! Und wenn man den Geschmack gerne mag, gibt man vor dem Servieren einfach noch ein bisschen davon oben drauf. Außerdem hätte ich jetzt fast unterschlagen, dass bei folgendem Rezept auch noch - wie sollte es anders sein *g* - Käsekuchen mit dabei ist! Also eigentlich sind es Baileys-Cheesecake-Brownies, aber der Käsekuchenanteil muss nicht zwingend dabei sein.



Und hier das Rezept für Euch:

Zutaten:

Für die Brownies:

200g dunkle Schokolade, gehackt
250g Butter in Stücken
300g brauner Zucker
4 Eier
200g Mehl, gesiebt
¼ Teelöffel Backpulver, gesiebt
35g Kakao, gesiebt
¼ Teelöffel Salz
50ml Baileys

Für den Käsekuchenteil:

250g Frischkäse
75g feiner Streuzucker
1 Eigelb
1 Esslöffel Baileys

Zubereitung:


Ofen auf 180° C vorheizen. Ein Backblech leicht einfetten und mit Backpapier auslegen. Die Schokolade zusammen mit der Butter im Wasserbad langsam schmelzen, bis eine geschmeidige Masse entsteht.
Die Schokoladenmischung, den Zucker und die Eier in eine Rührschüssel geben und verrühren. Mehl, Backpulver, Kakao, Baileys und Salz dazu geben und rühren, bis eine einheitliche Masse entstanden ist.

Die Masse auf das Backblech geben und zur Seite stellen.
Für den Käsekuchenanteil den Frischkäse, Zucker, das Eigelb und den Baileys in eine Schüssel oder Küchenmaschine geben und gut verrühren, bis eine geschmeidige Masse entsteht.
Mit einem Esslöffel die Käsekuchenmischung auf der Browniemischung verteilen und mit einem Buttermesser teilweise mischen, bis eine Art Marmoreffekt entstanden ist.
45-50 Minuten backen.



Das Rezept habe ich zufällig auf der Facebook-Seite von Baileys entdeckt und ich musste es natürlich sofort ausprobieren! Sogar einem Freund, der eigentlich keinen Käsekuchen mag, hat es super geschmeckt! Der Anteil ist ja nicht so groß und wie schon geschrieben, kann man ihn auch komplett weg lassen, wenn man möchte. 
 
So und jetzt wünsche ich Euch noch eine schöne Restwoche! Und bald zeige ich Euch, was ich mir noch so gegönnt habe :)!

Ganz liebe Grüße,
Eure Nadine


Kommentare:

  1. Ich liebe Baileys ... Und da schmeckt mir bestimmt auch der Kuchen ...
    Liebe Grüsse
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Außer himmlisch...fällt mir auf dieses 'Wahnsinns -Rezept'
    Nicht wirklich anderes ein!
    Vor allem das Gesamt-Paket: Brownie- Baileys & Käsekuchen!
    Hätte ich die Zutaten daheim, würde ich doch glatt noch
    In die Küche springen...mmmmmmhhhhh!
    Ein toller Newember mit fabelhaftem Geschirrtuch ....ich
    Freu mich auf Weiteres!
    Liebst, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Das Geschirrtuch ist wunderschön, viel zu schade um damit sein Geschirr abzutrocknen. ;)
    LG
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  4. wunderschöne Bilder =) Das Geschirrtuch finde ich besonders toll.

    AntwortenLöschen
  5. Also deine Marie gefällt mir auch richtig gut, muss ich mir mal genauer ansehen ;)
    Liebe Grüße,
    Mia

    AntwortenLöschen
  6. hmmm LECKER! Kann man da nur sagen. Habe dieses Rezept gleich mal ausprobieren müssen. Und wie gut dann das Haus danach duftet richtig herrlich. Leider währte der gute Geruch nicht lange aber er schmeckte einfach vorzüglich. Tja, da "bereue" ich es wieder das meine tolle Wohnraumlüftung zwar einen super Frischluft anteil ins Haus lässt, aber dafür die guten Kochgerüche vertreibt. Tja man kann nicht alles haben :P
    Lg, Bernadette

    AntwortenLöschen

♥ Herzlichen Dank für Deinen Kommentar ♥